In Kürze das ISO 9001 Management System modernisiert

CaseStudy ISO9001
06.04.2022

Über JOSEF MEYER Stahl und Metall AG

Die Firma Josef Meyer aus Emmen, realisiert mit Ihren 120 Mitarbeitern hochkomplexe Konstruktionen in Stahl, Metall und Glas. Sie baute in jüngster Vergangenheit die Stahlkonstruktion des neuen Werks für die Lonza in Visp und konstruierte die neue Fassade (Bild) des Headquarters für die Zurich Insurance Group am Mythenquai in Zürich. Um solche anspruchsvollen Bauwerke planen, fabrizieren und passgenau montieren zu können, braucht es sehr gut ausgebildete Fachleute, wie Ingenieure, Konstrukteure, Metall- und Fassadenbauer.

Die ISO 9001 Norm ist weit verbreitet bei KMU und Mittelstand

Veraltetes Managementsystem muss aktualisiert werden 

Die Josef Meyer verfügte über ein bestehendes Qualitätsmanagement ISO-9001:2015, welches mit dem Tool Viflow und zahllosen Word- und Excel Dokumenten verwaltet wurde. Die Verwaltung erfolgte zentral durch den Qualitätsverantwortlichen und war mit einem grossen Zeitaufwand verbunden, da Informationen in verschiedensten Systemen und Dokumenten nachgeführt werden mussten. Neben ISO 9001 sind auch noch zahlreiche andere Normen gefordert, unter anderen auch die EN3834 und die EN 1090 (Ausführung von Stahltragwerken und Aluminiumtragwerken).

Im Zuge der schrittweisen Digitalisierung der internen Prozesse wurde nach einer neuen, integrierten Lösung für Qualitäts- und Personalmanagement und gesucht.

Nach der ersten Kontaktaufnahme mit der ELIZA AG wurde eine Testinstallation erstellt, mit welcher die Projektleiterin und der CEO das bestehende IKS sowie die wichtigsten Prozesse selbständig abbildeten. 

Die Lösung begeisterte von Beginn weg mit der Einfachheit in der Bedienung sowie der Verknüpfung aller Informationen (Risiken, Prozesse, Massnahmen, Organisationseinheiten und Mitarbeitende). 

ELIZA als optimale Lösung 

Nach einer kurzen Testphase entschied sich Josef Meyer, ELIZA schrittweise einzuführen und so die bestehende, unhandliche Toollandschaft abzulösen. 

Wichtige Kriterien für den Entscheid waren: 

  • Moderne Lösung aus der Cloud 
  • Einfach in der Bedienung 
  • Kombination von Personal-, Qualitäts- und Prozessmanagement in einer Lösung 
  • Dezentrale Pflege durch unterschiedliche Mitarbeitende mit unterschiedlichen Berechtigungen möglich 
  • Lokaler Anbieter (kurze Wege, rasche Reaktionszeiten) 
  • Integration in bestehende IT Umgebung (Anbindung an Microsoft Dynamics Navision, Anmeldung mit Office365) 

Schrittweise Einführung 

ELIZA wurde bei Josef Meyer schrittweise eingeführt. So wurde in einem ersten Schritt alle Mitarbeiterdaten aus Navision in ELIZA synchronisiert, Prozesslandkarte erstellt und die bestehenden Normendokumente in ELIZA überführt. Mit dem Aufbau der Prozesslandkarte wurden alle wichtigen Prozesse neu als BPMN-Flussdiagramm erfasst. Gleichzeitig wurden die Zuständigkeiten für die Prozesse zugewiesen. In einer weiteren Phase wurde verschiedene interne Papierprozesse digitalisiert. 

In der dritten Phase wurden alle wichtigen Verträge in der ELIZA Vertragsverwaltung erfasst. Auch die kontinuierliche Verbesserung und die Verwaltung von Kundenreklamationen wurden von verschiedenen Excel Listen in das ELIZA Modul “Q-Meldungen” migriert. 

Mit der schrittweisen Einführung konnten zahlreiche Word- und Excel Dokumente abgeschafft werden. Josef Meyer verfügt jetzt über ein modernes, einfach zu pflegendes Qualitätsmanagement System, welches in der täglichen Arbeit viel Freude bereitet und bei den Mitarbeitenden auf grosse Akzeptanz stösst.

“ELIZA hat uns von Beginn weg begeistert. Die einfache Bedienung sowie die intelligenten Verknüpfungen zwischen den Informationen sparen uns wertvolle Zeit in der Pflege der Daten.” – Sandra Grau,Projektleiterin JOSEF MEYER Stahl und Metall AG*

MyLean - Umsetzung von Lean Management mit ELIZA 

Bestellprozess Schrauben

Dieser Geschäftsprozess wird mit einem passenden Kanban Board umgesetzt. Bisher wurden Bestellungen von Schrauben mit Papierdokumenten abgearbeitet. Ein Überblick über den Status alles Bestellungen war nicht möglich.

Im Kanban Board von ELIZA werden die Bestellungen neu als Cards erfasst und den Spalten “AVOR”, “bereitstellen”, “gerüstet”, “verladen” und “ausgeliefert” zugeordnet. So können alle Aufträge auf einen Blick dargestellt werden.  

Werkseigene Produktionskontrolle (WPK) gemäss EN 1090:

Dieser Prozess wird neu auch in einem Kanban Board abgewickelt. Pro Auftrag wird eine Kanban Card mit einer entsprechenden Checkliste erstellt. Die Checkliste wird Schritt für Schritt abgearbeitet. Dabei können alle Schritte nachvollziehbar verfolgt werden.

Import bestehender Daten

Für Josef Meyer war es wichtig, möglichst viele bestehende Daten in ELIZA zu importieren. So konnten alle Mitarbeiterdaten aus Dynamics Navision automatisch importiert werden. Auch die bestehenden Q-Meldungen konnten aus einem Excel direkt in ELIZA importiert werden. Durch die vielfältigen Schnittstellen von ELIZA können in Zukunft weitere Datenbestände importiert oder synchronisiert werden. 

Folgende Funktionalitäten von ELIZA sind bei Josef Meyer im Einsatz: 

Mit ELIZA haben wir endlich ein Tool gefunden, welches mit den agilen Veränderungen innerhalb unserer Firma Schritt halten kann. Es zeigt mir fortlaufend ein aktuelles Bild der Prozesslandschaft sowie der zuständigen Personen.” *Urs Huber, Qualtätsmanagement -Beauftragter und GL Mitglied der JOSEF MEYER Stahl und Metall AG

Weitere Schritte

Als Nächstes wird ELIZA in die neue IT-Umgebung eingebettet sowie weitere Module aktiviert. Dabei wird auch das Single-Sign-On mit Office365 umgesetzt.

Kennzahlen JOSEF MEYER Stahl und Metall AG

  • Anzahl Mitarbeitende: 125
  • Dauer der Einführung: ca. 6 Monate
  • Kernteam: 6 Mitarbeitende

Kontaktpersonen

  • Sandra Grau, Projektleiterin Josef Meyer AG
  • Bernhard Bühlmann, CEO ELIZA AG, bernhard.buehlmann@eliza.swiss

Über ELIZA

ELIZA ist die einfach zu bedienende QM Software aus der Schweizer Cloud und verbindet Prozesse, Organisation, Wissen und Controlling (IKS) in einer übersichtlichen Oberfläche.

ELIZA erlaubt die Dokumentation, Messung und Überwachung von Geschäftsprozessen in Organisationen und Teams.

Als Führungscockpit mit integrierten Managementsystem unterstützt ELIZA täglich Führungskräfte und Mitarbeitende bei Entscheiden oder liefert wichtige Informationen und Kennzahlen, welche sonst mühsam in verschiedenen Systemen nachgefragt werden müssten.

Ein übergreifendes Risikomanagement erlaubt die Definition, Dokumentation und Überwachung von Risiken in verschiedenen Bereichen (IKS-Risiken, Prozessrisiken, Vertragsrisiken, Projektrisiken).

ELIZA wird von der gleichnamigen Berner Firma ELIZA AG als Schweizer Cloud Lösung für IKS, Qualitätsmanagement gemäss ISO 9001, Risikomanagement und Prozessdokumentation angeboten und kann als Software-as-a-Service (SaaS) oder integriert in der eigenen IT-Umgebung eingesetzt werden.


Über 100 Vorlagen und Beispiele zu Prozessen (BPMN), Risiken (IKS) und Normen.

Bernhard ist ein leidenschaftlicher Unternehmer und befasst sich mit neuen Technologien.

Verknüpfen Sie sich auf LinkedIn mit mir:

Zurück